aziz-acharki-277346-unsplash

Die schönsten Bücher für den Sommer

Lust auf ein Buch über starke Frauen, einer Geschichte mit Tiefgang, Briefe voller unausgesprochenen Gefühlen oder einer spannenden Liebesgeschichte? Hier meine vier Lieblingsbücher für den Sommer:

Die Frauen von Savannah
Beth Hoffman

Klappentext: Ein sommerfrischer Südstaaten-Roman aus den USA. Nach dem Tod ihrer Mutter wird die zwölfjährige CeeCee Honeycutt von ihrer Großtante Tootie aufgenommen, die in Savannah, Georgia, ein wunderschönes Südstaatenhaus mit riesigem Garten bewohnt. Umsorgt von drei warmherzigen Frauen kann CeeCee ihre schwierige Kindheit in Ohio hinter sich lassen und blüht auf.

Fazit: Die Autorin erzählt mit ihrem wunderbar berührenden Schreibstil die Geschichte von einem Mädchen, dass trotz schwierigen Lebenssituation durch echte Liebe und Interesse ihren Weg im Leben findet. Ein wundervoller Roman über starke Frauen, die auch in Krisenzeiten zusammenhalten und dem Schicksal trotzen. Ich bekam das Buch von meiner Mutter als ich 12 Jahre alt war, und es ist nach wie vor eines meiner Lieblingsbücher. Das Buch ist so feinfühlig, ehrlich und humorvoll, man muss es einfach kennen und lieben lernen.

Das Licht zwischen den Meeren
M.L. Stedman

Klappentext: Australien. 1920. Als Tom Isabel Graysmark zum ersten Mal sieht, ahnt er noch nicht, dass sie sein Schicksal verändern wird. Doch er weiß, dass er für diese Frau alles tun würde. Sechs Jahre später – die beiden sind nun glücklich verheiratet und leben auf der einsamen Insel Janus Rock – strandet an der Küste ein Ruderboot. An Bord: die Leiche eines Mannes – und ein zappelndes Baby. Sofort schließt Isabel das kleine Mädchen in ihr Herz, und gegen Toms anfängliche Bedenken nehmen sie das Kind als ihr eigenes an. Doch als sie aufs Festland zurückkehren, müssen sie erkennen, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat…

Fazit: Um ehrlich zu sein hab ich mir das Buch nur wegen dem schönem Cover gekauft, aber sobald ich die ersten paar Seiten las, wurde mir klar was für einen Schatz ich da in den Händen hielt. Beim Lesen durchlebst du die ganze Bandbreite menschlicher Gefühle: Mutterliebe, Schmerz, Gewissensbisse, Schuld und Sühne. Eine tolle Geschichte mit Tiefgang die zum Nachdenken anregt. Es steckt voller Überraschungen und ist einfach unglaublich schön zu lesen – selten wurden Gefühle so gut übertragen…

Ich wollte nur, dass du noch weißt…
Emily Trunko

Klappentext: Wer hat nicht schon mal einen Brief geschrieben und darin die geheimsten Gedanken und Gefühle preisgegeben, sich dann aber doch nicht getraut, ihn abzuschicken? In ihrem Tumblr-Blog Dear My Blank postet die 16-jährige Emily Trunko anonyme Nachrichten, die eigentlich nie versendet werden sollten: herzzerreißende Liebesbriefe, zutiefst traurige Abschiedszeilen und auch Worte voller Hoffnung. Diese Texte zeigen, dass wir mit unseren Problemen nicht allein sind, und geben uns den Mut, unseren eigenen Brief vielleicht doch noch zu verschicken.

Fazit: Ob Freunde, Familie, der Schwarm oder sogar sich selbst, jeder von uns wurde schon mal verletzt, enttäuscht oder hat solche Gefühle jemandem zugefügt, dieses Buch zeigt, dass man mit diesem Schmerz nicht alleine ist. Das Lesen der Briefe nimmt dich auf eine Reise der Gefühlswel mit, einerseitz bringt es dich zum Lächeln, andererseits bist du den Tränen nahe. In seiner wunderschönen Aufmachung eignet es sich auch wunderbar als Geschenk und hat auf jeden Fall einen Ehrenplatz im Regal verdient. Ein tolles Buch, in dem ich noch oft blättern werde, um die Gedanken und Gefühle fremder Menschen nachzuempfinden.

Die Teerose
Jennifer Donnelly

Klappentext: London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die 17-jährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichen Sorten und exotischen Mischungen. Doch dann muss Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen… Spannend und voller Sinnlichkeit erzählt dieser Roman die Geschichte der Fiona Finnegan und einer großen Liebe zwischen Sühne, Mut und Leidenschaft.

Fazit: Eine wunderschöne und zarte Liebesgeschichte mit vielen Spannungsmomenten, die mich völlig in ihren Bann gezogen hat. Man fühlt sich mit der Hauptprotagonisten Fiona sehr verbunden, die sich nichts gefallen lässt und ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Das Buch liest sich von der ersten Seite an wie ein Film und ist perfekt, um in eine nahezu märchenhafte Geschichte abzutauchen. Für mich eines der schönsten Bücher überhaubt!