flower-hairs-head-woman-jacuzzi-spa-girls

Spa @ Home

Dein ganz persönliches Wellnesshotel in den eigenen 4 Wänden.

Jetzt ist wieder die Zeit, in der es draußen immer kälter wird und man sich so richtig gerne im warmen Zuhause verkriecht. Warum nicht einmal richtig entspannen? Home-made relaxen fürs kleine Geld.

NIMM EIN BAD:

So einfach es klingt, so einfach ist es auch. Warmes Wasser entspannt die Haut und lässt einen zur Ruhe kommen. Allerdings kann man sein gemütliches Bad mit ein paar einfachen Dingen zu einer Wellness-Oase machen.

ein paar einfache Handgriffe:
– besorge dir Kerzen
(am einfachsten sind Teelichter). Duftkerzen in deiner Lieblingsfarbe geben dem Ganzen noch einen speziellen Touch.
– besorge dir „Badebomben“
seit die Firma Lush damit angefangen hat, bunte Badebomben in allen Farben zu produzieren gibt es fast kein Halten mehr. Ein bisschen Farbe in der Wanne hat noch keinem geschadet. Es sieht nicht nur schön aus, sondern fühlt sich auch super gut an. Wer keine Badebomben von Lush will, findet sie auch zu einem günstigeren Preis in der Drogerie.

– tue etwas für die Gesundheit mit Ätherischen Ölen
ein paar Tropfen eines Öls in die Wanne und der Tag ist perfekt. Entspannen auf höchstem Niveau. Wichtig: nur natürliche Öle mit hoher Qualität wirken am Besten. Bekommst du auch ganz leicht in der Drogerie.

2e07602ea91bc5c6b9d94b5266a5c808-49097

Maskenspiel:

Welche Frau findet es denn nicht schön, durch eine Maske verwöhnt zu werden. Entspannende Gesichtsmasken für die beste Reinigung und das schönste Gefühl kriegt man fast an jeder Ecke. Der Diy Tipp: schaut doch mal in dem Blog-Eintrag „6 Schönheitsmasken aus aller Welt“ von Helena vorbei. Hier findet ihr, wie ihr eure ganz persönliche Maske selbst machen könnt. Einfach wundervoll.

1433-spa-facial

Himmlische Snacks:

Essen:
Kleine Häppchen können einem nie schaden. Gesund muss nicht immer langweilig schmecken. Im Internet lassen sich unzählige Rezepte für kleine Sandwiches, Gurkenbrötchen, Fruchtspieße oder auch Müsli,- und Joghurtideen finden. Und wer keine Lust aufs Selbermachen hat, kann sich doch auch einfach Sushi bestellen und den Abend ganz auf Japanisch ausklingen lassen.

Trinken:
Wasser ist natürlich das Gesündeste, doch auch irgendwie langweilig. Warum sollte man dann nicht sein Wasser aufpeppen?
Orangen-, Zitronen-, Gurkenscheiben, gemixt mit frischen Erdbeeren und Blaubeeren, ein bisschen Sirup dazu und fertig ist das farbenfrohe Wasser, dass nicht nur gesund ist, sondern auch super schmeckt. Weg von Cola und Co, her mit dem frisch-fruchtigen Geschmack von natürlichem Wasser mit Früchten.
Natürlich dürfen wir auch die guten alten Smoothies nicht vergessen, denn die kann man immer trinken. Sie schmecken super, man kann selbst entscheiden woraus man sie machen will, und sie geben unserem Körper Energie und Freude. Perfekt, um mit einem Bademantel auf der Couch zu liegen und nebenher einen herrlichen Smoothie zu schlürfen.

sebastian-lp-159230

Zu zweit:

Massagen
Ladet eure beste Freundin oder euren Schatz ein, und genießt die Zeit zusammen mit Massagen. Tut gut und entspannt. Speziell Gesichtsmassagen entspannen einen ungemein und helfen beim Stressabbau. Auch den Rücken dürfen wir nicht vergessen. Es klingt vielleicht lustig, aber das Beste Öl um jemanden zu massieren, ist Babyöl. Es macht die Haut seidig weich und fühlt sich einfach toll an unter der warmen Hand der anderen Person. Einfach einander abwechselnd massieren. Es wirkt Wunder und ihr könnt die nächste Woche ganz entspannt angehen.

Einfach mal entspannen – mit Freunden, alleine oder zu zweit, es ruhig angehen lassen und einfach Spaß daran haben!